Schweizerischer Verband der Immobilienwirtschaft

Bewertung von Immobilien

Die Erstellung von Verkehrswertgutachten nach der Immobilienwertverordnung beinhaltet die Anwendung des Sachwert-, des Ertragswert- und des Vergleichswertverfahrens. Dazu ist zunächst die Beschaffung diverser Daten notwendig. Die grundlegende Arithmetik der Verfahren ist zwar vorgeschrieben, jedoch sind an diversen Stellen fachliche Einschätzungen vorzunehmen, so dass eine gute Kenntnis des jeweiligen Marktes vorausgesetzt wird. Dies gilt auch für Kurzgutachten oder Marktwerteinschätzungen, die nicht den strengen Anforderungen eines „Vollgutachtens“ unterliegen. Hier liegt die Herausforderung vor allem in der schnellen und kostengünstigen Generierung einer Marktwertindikation, die zwar ohne genaue Prüfung der speziellen Immobilie, dennoch eine hinreichend zuverlässige Aussage über den Marktwert einer Immobilie erlauben soll.